Beschlussvorlage (Erstellung von Konzepten für die Entwicklung ländlicher Gemeinden und Dörfer)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
104 kB
Datum
25.01.2018
Erstellt
11.01.18, 12:33
Aktualisiert
11.01.18, 12:33
Beschlussvorlage (Erstellung von Konzepten für die Entwicklung ländlicher Gemeinden und Dörfer) Beschlussvorlage (Erstellung von Konzepten für die Entwicklung ländlicher Gemeinden und Dörfer)

öffnen download melden Dateigröße: 104 kB

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Beschlussvorlage Nr.: Der Bürgermeister Gremium Termin Bau- und Umweltausschuss Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Landwirtschaft 25.01.2018 25.01.2018 1/2018 Abteilung: Sachbearbeiter: 3 Herr Franke Aktenzeichen: Datum: 621 F/Ra 03.01.2018 TOP-Nr. öffentlich öffentlich 2 2 Erstellung von Konzepten für die Entwicklung ländlicher Gemeinden und Dörfer Beschlussvorschlag: In Kenntnisnahme des Sachverhalts wird beschlossen a) für die Ortsteile … ein DIEK erstellen zu lassen, oder b) für alle Ortsteile der Gemeinde ein IKEK erstellen zu lassen. Finanzielle Auswirkungen ? Ja Produkt: 9091 Sind noch nicht bestimmt. Sachverhalt: Der Sachverhalt ergibt sich aus TOP 1 und der Niederschrift über die Bau- und Umweltausschusssitzung am 30.11.2017. Zur weiteren Information ist der Vortrag von Frau Neumann vom Büro Neuland + als Anlage beigefügt. Frau Neumann hatte in ihrem Vortrag dargelegt, dass ein Dorfintegriertes Entwicklungskonzept (DIEK) sich auf zwei bis maximal drei Ortsteile beziehen sollte. Dabei könnte man Ortsteile mit gleichgelagerten Strukturen und Handlungsfeldern zusammenfassen. Beispiele für ein DIEK wären hierfür nachfolgend aufgeführte Bereiche: - Seite 1 von 2 - - Gey, Straß, Horm und Schafberg, - Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand, - Bergstein, Brandenberg, Zerkall und - Hürtgen, Kleinhau und Großhau. Die Kosten für ein derartiges Konzept bezifferte Frau Neumann mit ca. 25.000,00 €. Sollte für alle Ortsteile ein Gesamtkonzept für die Gemeinde erstellt werden, wäre ein Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) zu empfehlen. Ein derartiges Konzept hat Frau Neumann mit ca. 70.000,00 € beziffert. Gefördert werden beide Konzepte mit jeweils 75 %. Da in der letzten Bau- und Umweltausschusssitzung noch Beratungsbedarf bestand, wird nunmehr um Entscheidung gebeten, ob und welches Konzept für welche Ortsteile auf den Weg gebracht werden soll. 1 Anlage zu erwartende Auswirkungen auf den Haushalt: Im Haushalt 2018 sind bei der Kostenstelle „Räumliche Planung und Entwicklung“ 30.000,00 € für LEADER-Projekte eingestellt. Der Eigenanteil, gleichgültig für welches Konzept man sich entscheidet, wäre hiermit abgedeckt. Abwägung und Entscheidungsvorschlag: Gefertigt: (Sachbearbeiter) Mitzeichnung (Abteilungsleiter) (Abteilungsleiter beteil. Abt.) ( Fachbereichsleiter) (Bürgermeister) - Seite 2 von 2 -