Infotext (Vortrag zur Kommunalen Verschuldungsdiagnose Sparkasse Düren)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
749 kB
Datum
17.11.2016
Erstellt
30.11.16, 15:03
Aktualisiert
30.11.16, 15:03

Inhalt der Datei

Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald 17. November 2016 Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 1 Teilnehmer und Projektgröße Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 2 Ausgangssituation heute 3-Monats Euribor -0,033% -0,312% 6-Monats Euribor 0,040% -0,210% 12-Monats Euribor 0,161% -0,069% 2-Jahres-EUR Festsatz 0,087% -0,643% 10-Jahres-EUR Festsatz 1,035% 0,372% 30-Jahres-EUR Festsatz 1,538% 0,945% Vergleichsgruppe: 30% Investitionskredite 70% Kassenkredite 2,6 TEUR pro Kopf Verschuldung Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 3 Ausgangssituation im Zeitvergleich Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 4 Liquiditätsrisiken, Hinweis zu den dargestellten Szenarien • Hier wird ausschließlich das Risiko sich ändernder Liquiditätskosten betrachtet, aber nicht Risiken in Bezug auf eine möglicherweise erschwerte Beschaffung von Liquidität. • Das Prolongationsrisiko besteht in einem Ansteigen der Liquiditätsaufschläge bei Kreditprolongationen. Um dieses Prolongationsrisiko zu simulieren, wird betrachtet, wie sich die Durchschnittszinssätze und die Zinsaufwände in Abhängigkeit von verschiedenen Liquiditätsaufschlägen bei Prolongation der Kredite entwickeln (Liquiditätsszenarien). • Die vertraglich fixierten Liquiditätsaufschläge (in festen und variablen Krediten) bleiben bis zum Prolongationstermin – unabhängig vom zugrunde gelegten Szenario – unverändert. In Kreditprolongationen fließen die in dem jeweiligen Szenario unterstellten Liquiditätsaufschläge ein. die • Unabhängig von dem jeweiligen Liquiditätsszenario wird unterstellt, dass sich die zukünftigen Zinssätze gemäß der Terminzinssätze bzw. dass sich die zukünftigen Wechselkurse konstant entwickeln. In diesem Teil der kommunalen Verschuldungsdiagnose steht ausschließlich das Liquiditätsrisiko im Vordergrund. • Die in den jeweiligen Szenarien ermittelte Summe aller Zinsaufwände stellt die während der jeweiligen Analyseperiode anfallenden Zinsaufwände dar. Die daraus ermittelten Durchschnittszinssätze sind pro Jahr anteilig zeitlich gewichtet. • Mögliche Ausübungsentscheidungen und Optionsrechte werden in den jeweiligen Szenarien zum optimalen Zeitpunkt berücksichtigt. • Die dargestellten Szenarien lassen keine Rückschlüsse auf die tatsächliche zukünftige Entwicklung des Liquiditätsaufschlags zu. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 5 Szenario I: Konstanter Liquiditätsaufschlag von 0,50% -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Annahme: Sämtliche Kredite werden nach Ablauf der vertraglich fixierten Liquiditätszusage variabel zu Euribor + 0,50% prolongiert. Ergebnis: Die Summe der gesamten Zinsaufwände im Analysezeitraum beträgt in diesem Szenario 3.695 TEUR. Der nominalgewichtete Durchschnittszinssatz beläuft sich auf 1,49% p.a. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 6 Szenario I: Konstanter Liquiditätsaufschlag von 1,00% -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Annahme: Sämtliche Kredite werden nach Ablauf der vertraglich fixierten Liquiditätszusage variabel zu Euribor + 1,00% prolongiert. Ergebnis: Die Summe der gesamten Zinsaufwände im Analysezeitraum beträgt in diesem Szenario 4.555 TEUR. Der nominalgewichtete Durchschnittszinssatz beläuft sich auf 1,84% p.a. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 7 Kennzahlenspiegel des Portfolios -nach KreditklassifikationGesamt Gesamtverschuldung Davon Fremdwährung Derivate Rechnerische Pro Kopf Verschuldung Zinsbindungsquote 21,33 0,00 0,00 () (0%) (0%) Investitionskredite 3,50 0,00 0,00 () (0%) (0%) Kassenkredite 17,83 0,00 0,00 () (0%) (0%) 2,48 0,41 2,08 98,03% 88,04% 100,00% Absolute Höhe in Mio. EUR Absolute Höhe in Mio. EUR (in % der Gesamtverschuldung) Absolute Höhe in Mio. EUR (in % der Gesamtverschuldung) Absolute Höhe in TEUR Prozentualer Anteil von Festzinskrediten - unter Berücksichtigung von Derivaten - an der Gesamtverschuldung Alternativer Festzinssatz 1,06% 1,78% 0,69% Einheitlicher äquivalenter Festzinssatz (in % p.a.), gegen den alle Zinszahlungen aus Darlehen und Derivaten des Portfolios getauscht werden können (ohne Berücksichtigung von Zinsaufschlägen in Prolongationen) Marktwert des Portfolios 21,82 3,74 18,07 Rückzahlungspreis sämtlicher Darlehen und Derivate in Mio. EUR Kurswert des Portfolios 102,29% 106,80% 101,40% -2,43% -4,49% -2,00% 2,46 4,57 2,02 (EUR-) Marktwertsensitivität Durchschnittliche Festzinsbindungsdauer (in Jahren) Verhältnis zwischen Marktwert des Portfolios und der Gesamtverschuldung, ausgedrückt als Kurswert des Portfolios Prozentuale Änderung des Marktwertes des Portfolios bei einer Parallelverschiebung der EUR-Zinskurve um plus 1% Durchschnittliche, auf Basis von Barwerten ermittelte, ökonomische Festzinsbindungsdauer des Portfolios (in Jahren) Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 8 Kennzahlenspiegel des Portfolios -im Vergleich- Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 9 Zinsstrategieenden im Zeitablauf Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 10 Zinsstrategieenden im Zeitablauf -im Vergleich- Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 11 Szenarioanalysen des Zinsrisikos -Hinweis zu den dargestellten Szenarien• Auf den folgenden Seiten wird betrachtet, wie sich die Durchschnittszinssätze und die Zinsaufwände des Gesamtportfolios (Zinsszenarien). pro Jahr in Abhängigkeit von verschiedenen Marktentwicklungen entwickeln • Die in den jeweiligen Szenarien ermittelte Summe aller Zinsaufwände stellt die während der jeweiligen Analyseperiode anfallenden Zinsaufwände dar. Die daraus ermittelten Durchschnittszinssätze sind pro Jahr anteilig zeitlich gewichtet. • Feste Zinszahlungen bleiben in ihrer Höhe - unabhängig vom zugrunde gelegten Szenario – bis zur Fälligkeit unverändert. Variable Zinszahlungen (z.B. auf Basis des 3-Monats Euribor) verändern sich jedoch entsprechend dem jeweiligen Szenario. • Unabhängig von dem jeweiligen Zinsszenario wird unterstellt, dass die zukünftigen Liquiditätsaufschläge bei Kreditprolongationen 0,50% betragen und zukünftige Wechselkurse auf dem heutigen Niveau verbleiben. In diesem Teil der kommunalen Verschuldungsdiagnose steht ausschließlich das Zinsänderungsrisiko im Vordergrund. • Mögliche Ausübungsentscheidungen und Optionsrechte werden in den jeweiligen Szenarien zum optimalen Zeitpunkt berücksichtigt. • Die dargestellten Szenarien lassen keine Rückschlüsse auf die tatsächliche zukünftige Zinsentwicklung zu. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 12 Zinsszenario I: Terminzinsszenario -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Zinsszenario I: Terminzinsszenario Terminzinsen errechnen sich auf Basis der aktuellen Zinsstrukturkurve (zum Bewertungsstichtag). Ergebnis: Die Summe der gesamten Zinsaufwände im Analysezeitraum beträgt in diesem Szenario 3.695 TEUR. Der nominalgewichtete Durchschnittszinssatz beläuft sich auf 1,49% p.a. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 13 Zinsszenario I: Terminzinsszenario im Vergleich -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 14 Zinsszenario II: Terminzinsszenario + 1,00% -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Zinsszenario II: Terminzinsszenario + 1,00% In diesem Szenario wird das Terminzinsszenario um 1% parallel nach oben verschoben. Somit wird im Szenario insgesamt ein höheres zukünftiges Zinsniveau unterstellt. Ergebnis: Die Summe der gesamten Zinsaufwände im Analysezeitraum beträgt in diesem Szenario 5.504 TEUR. Der nominalgewichtete Durchschnittszinssatz beläuft sich auf 2,22% p.a. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 15 Zinsszenario II: Terminzinsszenario + 1,00% im Vergleich -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 16 Zinsszenario III: Niedrigzinsszenario -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Zinsszenario III: Niedrigzinsszenario Das Niedrigzinsszenario wurde auf Basis der aktuellen Terminzinsen & Volatilitäten (Bewertungsstichtag) erstellt. Es bildet die Zinssätze ab, die mit einer Wahrscheinlichkeit von 2,50% noch unterschritten werden können. Ergebnis: Die Summe der gesamten Zinsaufwände im Analysezeitraum beträgt in diesem Szenario 1.549 TEUR. Der nominalgewichtete Durchschnittszinssatz beläuft sich auf 0,61% p.a. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 17 Zinsszenario III: Niedrigzinsszenario im Vergleich -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 18 Zinsszenario IV: Hochzinsszenario -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Zinsszenario IV: Hochzinsszenario Das Hochzinsszenario wurde auf Basis der aktuellen Terminzinsen & Volatilitäten (Bewertungsstichtag) erstellt. Es bildet die Zinssätze ab, die mit einer Wahrscheinlichkeit von 2,50% noch überschritten werden können. Ergebnis: Die Summe der gesamten Zinsaufwände im Analysezeitraum beträgt in diesem Szenario 8.651 TEUR. Der nominalgewichtete Durchschnittszinssatz beläuft sich auf 3,51% p.a. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 19 Zinsszenario IV: Hochzinsszenario im Vergleich -Zinsaufwand und Durchschnittszins im Zeitablauf- Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 20 aktuelle Zinsausläufe bei der Sparkasse Düren -Stand 16.11.2016- Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 21 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Sparkasse Düren Öffentliche und Institutionelle Kunden Holger Quast Ecke Schenkel-/Zehnthofstraße 52349 Düren Telefon 02421 127-456111 Disclaimer: Diese Informationen inklusive Einschätzungen wurden von mir nur zum Zwecke der Information des jeweiligen Empfängers erstellt. Die Informationen oder Dokumente sind nicht als Grundlage für eine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung gedacht. Auch eine Übersendung dieser Information stellt kein Angebot, Einladung oder Empfehlung dar. Diese Information ersetzt nicht eine (Rechts-, Steuer- und / oder Finanz-) Beratung. Jeder Empfänger sollte eine eigene unabhängige Beurteilung, eine eigene Einschätzung und Entscheidung vornehmen. Insbesondere wird jeder Empfänger aufgefordert, eine unabhängige Prüfung vorzunehmen und/oder sich unabhängig fachlich beraten zu lassen und seine eigenen Schlussfolgerungen im Hinblick auf wirtschaftliche Vorteile und Risiken unter Berücksichtigung der rechtlichen, regulatorischen, finanziellen, steuerlichen und bilanziellen Aspekte zu ziehen. Es handelt sich bei dieser Information um meine persönliche im Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuellen Einschätzungen. Die Einschätzungen können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern. Die hier abgegebenen Einschätzungen wurden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen und stammen oder beruhen (teilweise) aus nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen. Eine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der gemachten Angaben und Einschätzungen, einschließlich etwaiger rechtlichen Ausführungen, ist ausgeschlossen. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 22 Haftungsausschlusserklärung • Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen und Darstellungen sind auf Grundlage der von Ihnen übermittelten und freigezeichneten Angaben zu Ihrem Darlehens- und Derivatebestand durch die Sparkasse bzw. deren Verbundpartner erstellt worden. Weder die Sparkasse, noch deren Verbundpartner, noch der DSGV oder LPA (der Dienstleister des DSGV) gehen damit Ihnen gegenüber ein Vertragsverhältnis ein. Darüber hinaus enthält dieses Dokument Angaben zu Zinsen, Zinsswaps und anderen Derivaten, zu Währungen und Märkten, zur generellen, zukünftigen Marktentwicklung oder anderen Prognosen, die im Zeitablauf Änderungen unterliegen. Wir weisen darauf hin, dass frühere Wertentwicklungen, Simulationen und Prognosen kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung eines Finanzinstruments, eines Basiswertes oder eines Finanzindexes sind. Eine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieses Dokuments kann daher weder die Sparkasse, deren Verbundpartner der DSGV oder die Firma LPA übernehmen. • Des Weiteren erhebt dieses Dokument nicht den Anspruch einer in sich geschlossenen, vollständigen Portfolioanalyse, sondern ist als Grundlage für ein weiterführendes Gespräch mit Ihrem Finanzpartner aus der Sparkasse zu verstehen. Es ersetzt in keiner Weise eine persönliche oder allgemeine Beratung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass weder der DSGV noch die Firma LPA Ihr Finanzberater oder Treuhänder im Hinblick auf das in diesem Dokument dargestellte Portfolio sind. Dieses Dokument stellt im Übrigen auch keine Finanzanalyse i.S.d. WpHG dar. Weder der DSGV, die Sparkasse, deren Verbundpartner noch die Firma LPA haftet für Verluste, Kosten, Schäden oder sonstige Nachteile einschließlich etwaiger Folgeschäden, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund, die aus der Verwendung dieses Dokumentes entstehen. Kommunale Verschuldungsdiagnose Gemeinde Hürtgenwald, 17.11.2016 23