Beschlussvorlage (WLAN-Ausbau in Hürtgenwald - Registrierung beim Projekt WiFIi4EU und Einreichung eines Förder-Antrages)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
156 kB
Erstellt
16.11.18, 12:02
Aktualisiert
16.11.18, 12:02
Beschlussvorlage (WLAN-Ausbau in Hürtgenwald - Registrierung beim Projekt WiFIi4EU und Einreichung eines Förder-Antrages) Beschlussvorlage (WLAN-Ausbau in Hürtgenwald - Registrierung beim Projekt WiFIi4EU und Einreichung eines Förder-Antrages)

öffnen download melden Dateigröße: 156 kB

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Beschlussvorlage Nr.: Der Bürgermeister Gremium Termin Gemeinderat 29.11.2018 179/2018 Abteilung: Sachbearbeiter: 3 Herr Krudewig Aktenzeichen: Datum: 048.194 13.11.2018 TOP-Nr. öffentlich WLAN-Ausbau in Hürtgenwald - Registrierung beim Projekt „WiFi4EU“ und Einreichung eines Förder-Antrages Beschlussvorschlag: Nach Kenntnisnahme des Sachverhaltes beschließt der Rat der Gemeinde Hürtgenwald die Verwaltung zu beauftragen, die Registrierung beim Projekt „WiFi4Eu“ durchzuführen und einen entsprechenden Förderantrag einzureichen. Finanzielle Auswirkungen ? Ja, s. unter „zu erwartende Auswirkungen auf den HH“ Produkt: verschiedene ?€ Sachverhalt: Die FFH Hürtgenwald hat mit dem als Anlage beigefügten Schreiben vom 07.11.2018 beantragt, dass sich die Verwaltung beim Projekt „WiFi4Eu“ registriert und einen entsprechenden Förderantrag stellt. zu erwartende Auswirkungen auf den Haushalt: noch nicht bezifferbar. Sollte einem Förderantrag zugestimmt werden, würde der Haushalt entsprechend der Förderhöhe entlastet. - Seite 1 von 2 - Abwägung und Entscheidungsvorschlag: Der Ausschuss für Jugend, Kultur und Vereine hat mit Beschuss vom 28.06.2018 die Verwaltung, beauftragt ein Gesamtkonzept über die Einrichtung von WLAN-Hotspots in Zusammenarbeit mit dem Verein Freifunk e.V. zu erstellen. Das Gespräch mit dem vorgenannten Verein hat am 12.07.2018 stattgefunden. In diesem wurde zunächst festgelegt, dass die Ortsvorsteher angeschrieben werden sollten, um der Verwaltung geeignete Standorte mitzuteilen. Die Anschreiben wurden an alle Ortsvorsteher versandt, leider liegen noch nicht alle Rückmeldungen vor. Da aber davon auszugehen ist, dass zumindest in einigen Ortsteilen freie Hotspots eingerichtet werden sollen, werden auf die Kommune entsprechende Umsetzungskosten zukommen. Die Höhe richtet sich zum einen nach deren Anzahl aber auch nach deren Lage. Aus diesem Grunde sollte man dem als Anlage beigefügten Antrag der FFH Hürtgenwald zustimmen. Gefertigt: (Sachbearbeiter) Mitzeichnung (Abteilungsleiter) (Kämmerei) ( Fachbereichsleiter) (Bürgermeister) - Seite 2 von 2 -